Verwendung von Cookies

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie zu, dass wir Cookies setzen dürfen.

Ich stimme zu

KES für einphasige Drive Controller

Aktives Puffermodul für Gleichstromzwischenkreise

> für Ein- und Mehrfachssysteme
> regelt von Beginn an selbständig ein (Black Box)
> keine Tasten, Anzeigen, sonstige Bedienelemente
> je kürzer die Zykluszeit, desto effizienter

KES

Die Arbeitsweise – sparen ohne Netzrückwirkungen

Entgegen einer direkten Erweiterung der Kapazität des Gleichstromzwischenkreises von Umrichtern hat der aktive KES keinerlei Kontakt mit dem eingangsseitigen Stromnetz. Der KES wird nur im Fall der Bremsung bestromt und geladen. Eine der wichtigsten Konsequenzen aus dieser Besonderheit: Der KES verursacht keinerlei Netzrückwirkungen.

Die Höhe seiner Einsatzspannung wird vom Energiespeicher selbständig ermittelt. Alle Energie, die dazuführen würde, dass die Spannung des Zwischenkreises über diesen Pegel steigt, nimmt der KES auf. Umgekehrt pumpt der KES Energie zurück, wenn der Pegel unterschritten wird, der Umrichter also antreibt und elektrische Energie aus dem Netz ziehen würde. Das ist der Moment der Energieeinsparung. Sinkt das Energieniveau im KES-Kondensator durch die Energieabgabe unter die dynamisch festgelegte Ladungsspannung, beendet der KES seinen Einsatz und wartet auf die nächste Bremsung, mit deren
Energie er seinen Kondensator wieder lädt. Ladung, Entladung, Ladung usw. kann in Sekundenbruchteilen passieren, ohne jegliche Netzrückwirkung.


Technische Daten KES

Nutzbares Speichervolumen bis zu 1.300 Ws
Dauerspannung Gleichstromzwischenkreis
max. 540 VDC
Leistung max.10,4 kW
Eingebauter PTC-Bremswiderstand  +
Maße: H x B x T 300 x 100 x 201 mm
Gewicht
ca. 6,9 kg
Schutzart
IP 20

 

Download: Datenblatt

 

Nachricht hinterlassenWir haben Ihre Nachricht erhalten. Danke!Schließen

Bitte füllen Sie das Formular aus.

Name*
Firma*
E-Mail*
Telefon
Nachricht