Verwendung von Cookies

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie zu, dass wir Cookies setzen dürfen.

Ich stimme zu

 FAQ Bremswiderstände
FAQ (frequently asked questions) Häufig gestellte Fragen prägnant beantwortet (Änderungen vorbehalten; Angaben ohne Gewähr):

 Welche Ausführungen der KOCH-Widerstände (Einzelmodule) gibt es?
 Welche Ausführungen der KOCH-Widerstände (Kombinationen) gibt es?
 Was ist ein PTC-Bremswiderstand?
 Was versteht KOCH unter Eigensicherheit?
 Wie legt KOCH aus?
 Wie definiert KOCH die verschiedenen Begriffe der elektrischen Leistung?
 Weshalb entscheiden Sie sich für Widerstände von KOCH?
 Welche Toleranzen des Widerstandswertes bietet KOCH an?
 Was erwartet mich beim Einkaufsprozess bei KOCH?
 Bietet KOCH auch Temperaturüberwachung der Widerstände an?
 Welche Montageteile bietet mir KOCH?
 Was zeichnet einen guten Bremswiderstand aus?
Welche Ausführungen der KOCH-Widerstände (Einzelmodule) gibt es?
Drahtbasierte Widerstände in den Ausführungen
- BWD = Standardausführung, mit Litzen Länge ca. 540 mm,
- BWG = mit geschirmtem Kabel, Länge ab 750 mm (nach Kundenwunsch),
- BWT = mit Anschlussklemme,
- BWS = mit Litzen und Flachsteckhülsen oder anderen Steckverbindern (nach Kundenwunsch) und
- BWR = mit frequenzumrichterpsezifischem Unterbaurahmen (nach Kundenwunsch).
PTC-basierte Bremswiderstände bieten wir in
- Standardausführung,
- extra flachem Profil oder in
- Kühlkörperprofil.
<<
Welche Ausführungen der KOCH-Widerstände (Kombinationen) gibt es?
Unsere drahtbasierten Widerstände bieten wir auch zu mehreren mit und ohne elektrische Verschaltung als so genannte Kombinationen an. Die Ausführungen sind
1) mit Abstandsbolzen und Haltewinkel (BWx...K...),
2) als BAS... auf Basisplatte; im Endausbau komplett verdrahtet und Schutzart IP 20; Verdrahtung in Klemmenkasten möglich - dann IP 65,
3) als BWK... in Metallgehäuse; im Endausbau komplett in einem Klemmenkasten verdrahtet und Schutzart IP 65, oder
4) komplett kunden- und/oder applikationsspezifisch
<<
Was ist ein PTC-Bremswiderstand?
Ein PTC-Baustein ist ein Keramikelement mit positivem Temperaturkoeffizienten, d.h. mit zunehmender Temperatur steigt sein Widerstandswert. Dieses dynamische Verhalten verhindert eine übermäßige Energieaufnahme und sorgt somit für den Selbstschutz des Elements. Der von uns angebotene PTC-Widerstand, der von uns zu einem echten Bremswiderstand zum Betrieb am Gleichstromzwischenkreis des Umrichters weiterentwickelt wurde, zeichnet sich insbesondere durch seine Spannungsfestigkeit von bis zu 1.100 Volt Gleichspannung aus (abhängig vom Widerstandswert).
<<
Was versteht KOCH unter Eigensicherheit?
Diese ist ausdrücklich nicht im Sinne der Eigensicherheit nach Ex-Schutz zu verstehen!
Der Begriff wird in einer unternehmensspezifischen Definition bezogen auf die Basis der Widerstände verstanden.
1) Bei drahtbasierten Widerständen bedeutet die Eigensicherheit:
Bei andauernder Überlast (etwa bei Kurzschluss des Bremstransistors (Bremschoppers)) erfolgt
- kein Kurzschluss
- kein Körperschluss
- kein Feuer
- keine Explosion
- kein Schmelzen des Aluminiumgehäuses
b) PTC-Bremswiderstände sind aufgrund ihres dynamischen Verhaltens sicher: Je höher die Temperatur, desto höher der Widerstandswert. Ab einer bestimmten Temperatur ist der Widerstandswert so hoch, dass es zu keiner Energieaufnahme mehr kommt - der PTC-Widerstand schützt sich selbst.
<<
Wie legt KOCH aus?
Die genaue Erfassung und Anlyse des Antriebsstrangs als Basis wird der optimale Widerstand vorgeschlagen. Die Rahmenbedingungen der Zykluszeit und Bremszeit (Einschaltdauer), die maximale und übliche Bremsleistung spielen bei der Auswahl in Hinsicht auf die Dauerleistung die ausschlaggebenden Rollen. Der Widerstandswert ist entweder vom Umrichterhersteller vorgegeben oder wird unter Beachtung der Rahmenbedingungen errechnet. Hilfreich für erste Überlegungen ist unser Rechenprogramm, das Ihnen hier im Internet zur Verfügung steht. Darüber hinaus lohnt ein Blick in das Leistungs-/Einschaltdauer-Diagramm, die Darstellung des Leistungsverlaufs (in Watt) über die relative Einschaltdauer (in % der Zykluszeit (in der Regel 120s)). Wir wählen die doppellogarithmische Darstellung, um die Belastungsgrenzen bei 70°C und 20°C Umgebungstemperatur linear deutlich zu machen. Sie erkennen die Fähigkeit der Widerstände, kurzzeitig hohe Leistungen aufnehmen zu können
<<
Wie definiert KOCH die verschiedenen Begriffe der elektrischen Leistung?
Die Impulsleistung PI ist definiert als die vom Widerstand ohne Verringerung der Lebensdauer kurzzeitig aufnehmbare Leistung bei einer Umgebungstemperatur von 70°C und einer maximalen Oberflächentemperatur von 250°C. Die KOCH-Widerstände erfüllen ihre spezifizierte PI bei freier Konvexion, also ohne zusätzliche Kühlung gleich welcher Art. Das begrenzende Element ist die Energieaufnahmekapazität des Widerstandsdrahts. Aufgrund der Konstruktion der KOCH-Widerstände diffundiert die Wärme gezielt langsam nach an die Oberfläche. Kurze Impulse verursachen daher oft nur eine sehr geringe Erhöhung der Oberflächentemperatur. Die Dauerleistung PD ist gleich der Nennleistung PN definiert als die vom Widerstand ohne Verringerung der Lebensdauer dauerhaft aufnehmbare Leistung bei einer Umgebungstemperatur von 70°C und einer maximalen Oberflächentemperatur von 250°C. Die KOCH-Widerstände erfüllen ihre spezifizierte PD bei freier Konvexion, also ohne zusätzliche Kühlung gleich welcher Art.
<<
Weshalb entscheiden Sie sich für Widerstände von KOCH?
Wir bieten ein Bündel von Vorteilen, die Ihnen und Ihren Kunden zugute kommen:
- Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
- Widerstände ausschließlich nach den Anforderungen der elektrischen Antriebstechnik entwickelt
- Produkteigenschaft Sicherheit
- hohe Schutzart IP 65 (bei drahtbasierten Widerständen)
- c CSA us-Approbation (entspricht cUL)
- kurze Lieferzeiten
- absolut verlässliche Liefertreue
- Individualisierung (OEM-Kennzeichnung und -Verpackung) möglich
- freundliche und aufmerksame Bedienung
- aktive Betreuung
- zielführende Unterstützung: persönlich, per Dokumente oder über Internet
- Flexibilität in allen Dimensionen (Ausnahme: Einschränkung der Produktsicherheit)
- Engineering elektrisch wie mechanisch
- Widerstände und Peripherie kunden- und/oder applikationsspezifisch aus einer Hand
- Innovativer Partner mit Zertifizierung in QM und Umwelt
- Orientiert an langfristigen und nachhaltigen Wachstumszielen
<<
Welche Toleranzen des Widerstandswertes bietet KOCH an?
Unsere drahtgebundenen Widerstände haben eine Toleranz bei den Widerstandswerten von ± 5%. Engere Toleranzen sind bei größeren Stückzahlen gegen Aufpreis möglich. PTC-Widerstände haben produktionsbedingt eine Toleranzspanne im Widerstandswert von ± 35%. Chargenbezogen liegt die Toleranz erfahrungsgemäß allerdings bei nur < ± 10%.
<<
Was erwartet mich beim Einkaufsprozess bei KOCH?
Nach der technischen Auslegung wird ein konkretes technisches und kaufmännisches Angebot erstellt. Jedes Angebot erfolgt schriftlich aus dem Auftragsabwicklungssystem unseres Hauses. Wir binden uns für vier Wochen an die Angebote. Nach Ihrer Bestellung erhalten Sie in jedem Fall eine ausführliche schriftliche Auftragsbestätigung, in der Regel per Telefax. Jede Lieferung wird von einem Lieferschein (die Anzahl der Kopien bestimmen Sie) begleitet. Dieser ist nutzbar für eventuelle Mängelrügen. Wir liefern EX WORKS. Ab jetzt läuft die sechsmonatige Gewährleistungsfrist. Die Rechnung wird am Tag der Auslieferung erstellt und zusammen mit dem Produkt versendet. Wir erwarten Ihre Zahlung als Neukunde per Vorkasse, ansonsten innerhalb 10 Tage 2%, 30 Tage netto, im Ausland zzgl. Kosten des Geldtransfers. Änderungen behalten wir uns vor. Konditionen im Auslandsgeschäft auf Anfrage.
<<
Bietet KOCH auch Temperaturüberwachung der Widerstände an?
Für die drahtbasierten Widerstände bieten wir für die Lösung über einen externen Temperaturschalter an. Bei PTC-Widerständen ist eine Temperaturüberwachung bauartbedingt grundsätzlich nicht nötig. Aber auch bei unseren drahtbasierten Widerständen halten wir eine Temperaturüberwachung in den meisten Fällen aufgrund der Kosten-/Nutzen-Situation (Verdrahtungsaufwand etc.) nicht für nötig.
<<
Welche Montageteile bietet mir KOCH?
Wir bieten Ihnen ein speziell auf unsere drahtgebundenen Widerstände abgestimmtes Programm von Metallwinkeln (Aluminium oder Edelstahl (auf Anfrage) für die Längs- oder Schmalseiten des Widerstands, umrichter- oder maschinenpezifische Unterbaurahmen bis hin zu Gehäusen nach Ihren Anforderungen. Wir kümmern uns darum, dass Sie unsere Widerstände an Ihrer Maschine optimal montieren können!
<<
Was zeichnet einen guten Bremswiderstand aus?
Er muss kurze aber energiereiche Impulse klaglos aufnehmen können, ohne dass dabei seine Oberfläche hohe Temperaturen erreicht. Bei Zerstörung darf er keine Folgeschäden anrichten und muss dauerhaft hochohmig werden. Er hat eine niedrige Induktivität, um für die hohen Reaktionsgeschwindigkeiten moderner Servoantriebstechnik einsetzbar zu sein. Er ist c CSA us- oder cUL-approbiert, damit der Export einer Maschine oder Anlage insbesondere nach Nordamerika durch ihn nicht erschwert wird.
<<
Nachricht hinterlassenWir haben Ihre Nachricht erhalten. Danke!Schließen

Bitte füllen Sie das Formular aus.

Name*
Firma*
E-Mail*
Telefon
Nachricht