Verwendung von Cookies

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie zu, dass wir Cookies setzen dürfen.

Ich stimme zu

Druckgussmaschinemk-koch DEV-Druckguss-kombi 2016-02-16 Mail

 

Ausgangssituation:

Die Druckgussmaschine presst die Masse (z.B. Zink) mit hohem Druck in eine Präzisionsform.

 

Problem:

Bei Netzausfall wird der Druckgussvorgang nicht zu Ende geführt, die Form bleibt unter hohem Druck geschlossen und die Druckgussmasse erkaltet. Das Entfernen der kalten Masse ist schwierig und mit hohen Kosten verbunden, die Präzisionsformen sind danach teils unbrauchbar. Zudem muss aus Sicherheitsaspekten der hohe Druck in der Form abgebaut werden.

  

   

Ziel:

Bei Netzausfall den Druckgussvorgang komplett beenden

dadurch Schadensverhinderung der Präzisionsformen.

 

 

Lösung:

Die „Plug & Play“ Lösung DEV2.0: Versorgt die Antriebe 
   bei Stromausfall mit der Energie, die nötig ist,
   um den Druckgussvorgang zu Ende zu führe. 

Einsatz der NEV zur Versorgung des 24 V-Netzes für  
   die Steuerung und Sensorik.

 

Ergebnisse:

1. Bei Netzausfall wird der Druckgussvorgang sauber beendet

2. Keine Werkzeug- oder Materialschäden

3. Der Druck in der Form wird abgebaut

 

Download als PDF

 

Nachricht hinterlassenWir haben Ihre Nachricht erhalten. Danke!Schließen

Bitte füllen Sie das Formular aus.

Name*
Firma*
E-Mail*
Telefon
Nachricht