Verwendung von Cookies

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie zu, dass wir Cookies setzen dürfen.

Ich stimme zu

Großer Preis des Mittelstandes

Michael Koch GmbH deutscher "Vizemeister"

Wir erhielten im Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung die
zweithöchste Auszeichnung überhaupt. Bei der Auszeichnungsgala in Berlin Ende 2011 wurde unseren sichtlich überraschten Chefs die Plastik des Premier-Finalisten in festlichem Rahmen übergeben. Kurz darauf wurde die Auszeichnung auch im Fabrikle gebührend gefeiert.


Nominiert von der Regionalen Wirtschaftsförderung Bruchsal setzten wir uns gegen insgesamt über 300 Unternehmen aus ganz Deutschland durch. Die Bundes- und Abschlussjurys der Oskar-Patzelt-Stiftung konnten in den insgesamt fünf Kriteriengruppen für die sehr positive Bewertung überzeugt werden: Gesamtentwicklung des Unternehmens über die letzten fünf Jahre, Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, Innovation und Modernisierung, Engagement in der Region und bei den kundenorientierten Bereichen Service, Kundennähe und Marketing.

Mit einer stetigen Umsatzsteigerung und Zuwachs auf heute über 30 Arbeitsplätze in den vergangenen fünf Jahren – beides mit weiterhin steigender Tendenz – beweist unser Unternehmen die Dynamik des Mittelstands. Mit jetzt fünf Auszubildenden, dem Angebot des Studiums an der Dualen Hochschule sowie vielen Schüler- und Studentenpraktika wie auch den direkten Kontakten zu den Schulen macht unsere Firma deutlich, dass sich gerade die kleinen Unternehmen besonders stark um die Zukunft der Jugendlichen und der Region bemühen. Dazu zählt auch das vielfältige ehrenamtliche Engagement der Inhaber und Mitarbeiter in der Lokalpolitik, zahlreichen Institutionen und Vereinen.


Die Mittelstandsinitiative geht
Großer Preis des Mittelstandesvon der Oskar-Patzelt-Stiftung aus, die seit 17 Jahren den „Großen Preis des Mittelstandes“ auslobt. Obwohl der Preis nicht dotiert ist, nehmen ständig mehr Unternehmen an dem Wettbewerb teil. In 2011 wurde mit bundesweit knapp 3.600 Nominierungen eine neue Dimension erreicht. Kein anderer Wettbewerb erreicht eine solch große und anhaltend positive Resonanz. Es gibt Ehre undöffentliche Anerkennung zu gewinnen, aber keine finanziellen Anreize. In zwölf Ländergruppen werden 36 "Große Preise" vergeben, seit 2007 bundesweit der Premier, Premier-Finalisten und Ehrenplaketten. Die nominierten Unternehmen repräsentieren den wirtschaftlich erfolgreichen und sozial engagierten Mittelstand in seiner ganzen Spannbreite unterschiedlicher Branchen, Organisations- und Eigentumsformen.

Der in der wissenschaftlichen Benchmarkstudie 2011 als wichtigster Wirtschaftspreis Deutschlands gekürte Wettbewerb "Großer Preis des Mittelstandes" betrachtet das Unternehmen als Ganzes, nicht nur einzelne Aspekte wie Innovation oder Wachstum. Branchenübergreifend werden in Industrie, Handwerk, Dienstleistung und Handel jährlich Unternehmen mit hervorragender Entwicklung und zugleich starkem Engagement in der Region gesucht. Die Initiative ist vollständig ehrenamtlich organisiert und privat finanziert, ohne einen Euro Steuergelder.

Nachricht hinterlassenWir haben Ihre Nachricht erhalten. Danke!Schließen

Bitte füllen Sie das Formular aus.

Name*
Firma*
E-Mail*
Telefon
Nachricht